Fête de la Musique: Einladung zum Mitmachen

Die Fête de la Musique findet jährlich am 21. Juni als eine Art Sonnenwendefest statt und hat sich im Laufe der vergangenen  Jahre auch in Sachsen-Anhalt in verschiedenen Städten gut etabliert. Es sind dies die Orte: Aschersleben  I  Blankenburg  I  Burg  I  Dessau-Roßlau  I  Halle (Saale)  I  Magdeburg  I    Osterwieck   I  Quedlinburg  I  Sangerhausen .  Neu dabei in diesem Jahr ist auch die Stadt Seeland, welche das Fest erstmals am Concordia See ausrichtet.

Geschichte

Wie der Name schon sagt, muss der Ursprung dieser Tradition in Frankreich sein  . Es handelte sich um eine Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, welche 1981 erstmals so umgesetzt und ganz schnell Verbreitung fand.  Die Idee: Musik verbindet und findet als Kulturgut einmal jährlich kostenlos auf Straßen Plätzen und Konzerthäusern statt. Geblieben ist, sicherlich auch der Jahreszeit geschuldet, der weitgehend offene Rahmen.

Inzwischen wird dieser Anlass gerade auch zwischen Deutschland und Frankreich als eine Form der kulturellen Verbundenheit und Freundschaft gefeiert.

Musiker, meldet euch  für diesen ganz besonderen Anlass!

Die aufgeführten Orte haben derzeit die Ausschreibungen für interessierte Musiker (egal ob Amateur oder Profi) laufen und stellen ihre Programme zusammen.  Aschersleben wird dieses Jahr beispielsweise die verschiedenen Parks  und nicht den Marktplatz ins Zentrum des Festes stellen. Somit wächst natürlich auch der Bedarf an Künstlern.

Hier sind die teilnehmenden Städte mit den Kontaktadressen.

Wer weiß, vielleicht entsteht bei genügend Interessenten auch an anderen Orten die Umsetzung dieser tollen Idee. z. B. in Harzgerode? Es muss ja nicht gleich auf Anhieb ein Anlass wie in Nizza sein.

 

Schreibe einen Kommentar