Corona: Bekanntmachungen der Gemeinden und Landkreise

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Nach den Beschlüssen der Landesregierung ist nun die Reihe an  Landkreisen und Kommunen, dieselben umzusetzen. Aktuell gibt es folgende Bekanntmachungen der Landkreise und Kommunen und vielleicht können damit drängendste Fragen, vor allem von Eltern von Kleinkindern oder schulpflichtigen Kindern beantwortet werden.

Bekanntmachungen der Landkreise

Salzlandkreis: Hier wurde eine Spezialseite geschaltet

Landkreis HarzMit Spezialseite in Blogform

Landkreis Mansfeld-Südharz:  Aktuell nur das hier gefunden., inwischen erweitert (16.03.2020)

Aschersleben: 

  • Schließung der städtischen Sportstätten ab dem 16.03.2020,
  • Schließung der städtischen Jugendclubs ab dem 16.03.2020 sowie
  • Schließung der Bereiche Schwimmbad, Sauna, Beachhalle, Kletterhalle, Arena des SFZ Ballhaus ebenfalls ab dem 16.03.2020.
  • Diese Schließung erfolgte nach Rücksprache mit der Geschäftsführerin der OptimAL GmbH, Frau Giebelhausen.

Sobald sich neue Erkenntnisse ergeben, werden Ihnen diese umgehend auf den Internetseiten der Stadt Aschersleben mitgeteilt.

Aschersleben, den 14.03.2020, 15:30 Uhr

Einschränkungen im Rathaus

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit der weltweiten Corona-Pandemie finden
in den Dienstgebäuden der Stadt Aschersleben ab Montag 16. 03. 2020 Sprechstunden nur nach Terminvereinbarung und keine spontanen Beratungsgespräche mehr statt.

Diese Regelung gilt vorerst bis einschließlich 19. 04. 2020.

Die Arbeit der Stadt Aschersleben wird selbstverständlich nicht eingestellt, aber es wird darum gebeten, von persönlichen Besuchen der Behörde Abstand zu nehmen. Diese Maßnahme ist ein Beitrag der Stadt Aschersleben, um die Verbreitung des Coronavirus einzuschränken.

Nach wie vor steht die Stadt Aschersleben allen Bürgern und Einwohnern mit Rat und Tat zur Verfügung. Ihre Anliegen können per E-Mail oder telefonisch geklärt werden. Die Telefonnummern sind auf der Internetseite der Stadt Aschersleben unter www.aschersleben.de abrufbar.

Darüber hinausgehend ist das Bürgerbüro im Rathaus der Stadt Aschersleben, Markt 1, von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr besetzt. Das Bürgerbüro ist unter der Telefonnummer (03473) 958–0 zu erreichen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Einlass in das Rathaus nur ausnahmsweise und bei unaufschiebbaren Angelegenheiten erfolgen kann. Vor einem Einlass werden Sie aufgefordert, sich auszuweisen und Ihren Namen und Ihre Anschrift sowie eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, anzugeben. Diese personenbezogenen Daten werden selbstverständlich sofort gelöscht, wenn diese nicht mehr erforderlich sind.  Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen. Änderungen werden umgehend bekannt gegeben.

gez. Michael Schneidewind
stellv. Oberbürgermeister der Stadt Aschersleben

Arnstein:

14. 03. 2020

Die Schulen und Kindertagesstätten in Arnstein sind angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ab Montag, 16. März, geschlossen. Die Stadt unterstützt mit einer Notfallbetreuung nach den Vorgaben des Landes Sachsen-Anhalt. Ebenso werden, bis auf Weiteres, auch alle anderen öffentlichen Einrichtungen geschlossen.

Über die Dauer der Schließungen und die weitere Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Überregionale Informationen erhalten Sie beim Landkreis Mansfeld-Südharz: https://www.mansfeldsuedharz.de/de/meldungen/landkreis.html

Falkenstein-Harz:

Die Schließungen betreffen auch die Einrichtungen in unserer Stadt, d. h. alle Kitas, die Grundschule und den Hort sowie die Sekundarschule nach Absprache mit dem Träger. Eine Notbetreuung bieten die Einrichtungen an für die Kinder von Eltern, die in wichtigen Bereichen arbeiten. Dies gilt nur für Eltern, deren Tätigkeit für das Allgemeinwohl, die Gesundheit der Menschen sowie der öffentlichen Ordnung unumgänglich ist, wie aus den Berufsgruppen im Gesundheitsbereich (Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), in der Versorgung (Energie, Wasser, Supermärkte, Apotheken), der Polizei und Rettungskräfte sowie der Schulen und Kindergärten (Lehrer, Erzieher) mit Kindern im Alter von unter 12 Jahren. Ferner zählen bei uns im Stadtgebiet die Mitarbeiter der Tonfunk GmbH Ermsleben dazu, da diese vom Bundesministerium den Auftrag erhalten haben, kurzfristig dringend benötigte Spezialgeräte zu bauen. Diese werden für die Heilung bzw. lebenserhaltende Maßnahmen von Menschen benötigt, die am Corona-Virus erkrankt sind.  weiter…

Seeland

+++Landesregierung Sachsen-Anhalt verfügt Schließung von Schulen und Kitas ab nächsten Montag+++

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern, die Landesregierung hat bekannt gegeben, dass ab Montag den 16. März 2020 bis einschließlich Ostermontag, den 13. April 2020 alle Schulen und Kindertagesstätten vorsorglich geschlossen werden. Ab Montag, den 16. März 2020 sind alle Kindertagestätten und Grundschulen der Stadt Seeland geschlossen. Ausnahmen bilden Kinder, deren Eltern in folgenden Berufsgruppen und Einrichtungen arbeiten:

  • Gesundheitssektor (Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte und Arznei)
  • Justiz, Polizei, Feuerwehr
  • Lehrer/in und Erzieher/in
  • Banken und Kreditinstitutionen
  • Energieversorgung und Wasserversorgung
  • Lebensmittelherstellung
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Öffentliche Verwaltung

Die berechtigten Eltern müssen bis Mittwoch, 18. März 2020 einen schriftlichen Nachweis des Arbeitgebers oder des Dienstherren den Kindertagestätten oder den Trägern vorlegen.

+++ Vorrübergehende Schließung +++

Als vorbeugende Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus Covid-19 schließt die Stadt Seeland ab 13. März 2020 bis auf Widerruf alle Jugendclubs, Begegnungsstätten und Frauenkommunikationsstätten in allen Ortsteilen der Stadt Seeland sowie die Bibliotheken im Ortsteil Gatersleben und im Ortsteil Stadt Hoym/Anhalt. Auch die städtischen Sporthallen werden für den Vereinssport gesperrt. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger sich umsichtig und angemessen zu verhalten.

Wir bitten um Verständnis!

Ballenstedt: 

Mehrere Pressemitteilungen auf einen Blick

 

Hettstedt:

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Hettstedt sowie die Schulleiterinnen der städtischen Grundschulen haben in ihrer Zusammenkunft am 14. März 2020 folgende Festlegungen getroffen, um die vom Land Sachsen-Anhalt am Vortag verordnete Schließung von Kita-, Hort- und Schuleinrichtungen für Hettstedt zu präzisieren:

  1. Die städtischen Kindertages- und Horteinrichtungen werden ab Montag, den 16.03.2020, grundsätzlich geschlossen. Es wird jedoch zunächst bis zum Freitag, 20.03.2020, eine Notbetreuung gewährleistet.
    Zu den betroffenen Arbeitsbereichen für eine Notbetreuung gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u. a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz , Polizei, Feuerwehr, Erzieher/innen und Lehrer/innen. Es müssen beide Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende in diesen Bereichen beschäftigt sein.
    Dafür haben die Erziehungsberechtigten bis zum Mittwoch, 18.03.2020, einen Nachweis vom Arbeitgeber in der entsprechenden Einrichtung einzureichen. Das entsprechende Formular finden Sie hier: http://www.hettstedt.de/fileadmin/redaktion/Dokumente/News/2020_03_14_formular_unabkoemmlichkeit_het.pdf
  2. Für die städtischen Grundschulen – Novalis-Grundschule sowie Grundschule „Am Markt“ – gilt dieselbe Verfahrensweise zur Notbetreuung wie in den städtischen Kindertages- und Horteinrichtungen.
  3. Diese Regelung greift nicht für Kindertages- und Horteinrichtungen in freier Trägerschaft. Diese sind direkt zu kontaktieren.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte zu den regulären Sprechzeiten an die Verwaltung des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtung der Stadt Hettstedt, unter Tel. 03476 399911, bzw. an die Schulleitungen unter Tel. 03476 813391 (Grundschule „Am Markt) oder 03476 851072 (Novalis-Grundschule).

Mansfeld

Nachtrag, 16.3. : Hier gibt es Infos

Mansfelder-Grund

Endlich eine neue Web-Seite, aber noch keine offiziellen Infos.

Sangerhausen

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadt Sangerhausen hat in seiner heutigen Zusammenkunft folgende Maßnahmen in Bezug auf das Corona-Virus festgelegt:

Um die Infektionskette des Corona-Virus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung entschieden, dass Kitakinder ab Montag, den 16. März 2020 bis zunächst 3. April 2020 zu Hause bleiben sollen. Bis 20. März wird die Kinderbetreuung für Kinder weiterhin ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeiten in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese können für ihre Kinder keine Alternativbetreuung organisieren.

Für die Grundschulen gilt ebenfalls ab Montag, den 16. März 2020 bis zunächst 13. April die Schließung. Bis 18. März wird für die Kinder zunächst weiterhin eine Betreuung in den Schulen ermöglicht, wenn ebenfalls folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeiten in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese können für ihre Kinder keine Alternativbetreuung organisieren.

Öffentliche Einrichtungen, wie die Stadtbibliothek, Turnhallen oder das Spengler-Museum, bleiben mit Stand heute geöffnet. Alle öffentlichen Veranstaltungen der Stadt und der Rosenstadt GmbH sind abgesagt.

Harzgerode:

Stadt Harzgerode, den 13. 03. 2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern, die Landesregierung hat heute bekannt gegeben, dass ab Montag, 16.03.2020 bis einschließlich Ostermontag 13.04.2020 alle Schulen und Kindergärten vorsorglich geschlossen werden. Dies betrifft auch alle Einrichtungen in der Stadt Harzgerode.

Nach Absprache mit den zuständigen Trägern haben alle Kindergärten, Hort, Grundschule und Gemeinschaftsschule am Montag, 16.03.2020 geöffnet. Eltern, die in besonders wichtigen Bereichen arbeiten (medizinische Versorgung, Pflege, Apotheken, Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte, Rettungsdienste, Polizei etc.), können Ihre Kinder auch weiterhin in die Einrichtungen bringen. Eine Notbetreuung wird nach aktuellem Stand für diese Eltern abgesichert. Für Rückfragen können sich alle Eltern am Montag gern an die für Sie zuständige Einrichtung wenden.  Zur Koordination aller notwendigen Maßnahmen habe ich einen Einsatzstab gebildet.

Werte Bürgerinnen und Bürger, wir haben eine außerordentliche Sondersituation wo unser aller Solidarität gefordert ist. Ich denke wir sind gut aufgestellt und werden bei ihrer verständigen Mitwirkung die Sache meistern. Bitte reagieren ruhig und besonnen und achten Sie besonders auf schwächere und ältere Mitmenschen.

Ihr Marcus Weise

Bürgermeister

..unterlegt ist das alles mit einer Video-Botschaft des Bürgermeisters

..und vielleicht noch dies:

Augen auf in der Nachbarschaft:

Gerade ältere Leute sind dankbar um Hilfe für Einkäufe, damit sie  nicht unnötige Risiken eingehen müssen.

 

Verschlagwortet

Ein Kommentar zu “Corona: Bekanntmachungen der Gemeinden und Landkreise”

Schreibe einen Kommentar