Corona: Erstes Direkt-Hilfsprogramm für Selbständige und Kleinbetriebe

Bild von Nattanan Kanchanaprat auf Pixabay 

Die Bundesregierung  hat gestern Mittwoch ein erstes großes Hilfspaket in Höhe von rund 50 Milliarden Euro  für Kleinstunternehmen  und Soloselbstständige beschlossen. Laut Minister Altmaier ist man bestrebt, erste Auszahlungen bis zum Monatsende vornehmen zu können, obwohl nun als nächstes zuerst eine Bund-Länder-Vereinbarung ansteht. So betrachtet, sicherlich ein ehrgeiziges Ziel. Auch wenn sich eine direkte Auszahlung um einige Tage verzögern kann und wird, dürfte ein zentraler Bereich für Erleichterung sorgen: Es handelt sich um Einmalzahlungen ohne Rückzahlungspflicht.

Die vorgesehenen Direktzahlungen vermögen jedoch mit Sicherheit für viele eine erste Ungewissheit zu nehmen und kurzfristig etwas Ruhe in die ganze Situation zu bringen. Hier das Originaldukoment:

Eckpunkte „Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige“

Achtung! Weiter führende und dauernd aktualisierte Links in der rechten Spalte dieses Links.

…und hier das weitere Vorgehen aus der Sicht des Landes Sachsen-Anhalt

 

Schreibe einen Kommentar